Aktuelle Nachrichten

Oktoberfestturnier

O'Zapft is...!

weiterlesen »

Oldie Masters 2018

Am 25. September...

weiterlesen »

Vereinsturnier & -fest 2018

Am 18. August...

weiterlesen »

News

Oldie Masters 2018

Veröffentlicht von Norbert Rakers am 28.10.2018
News >>

Johannes Kos

 

Am 25. September 2018 wurde zum fünften Mal das OLDIE MASTERS gespielt. Und zum 5. Mal ging es um den von Heinz Schröer gesponserten Wanderpokal inklusive Sonderpreise.

 

Die Spielführung hatte Jan Kos übernommen, der 14 Spieler begrüßen konnte.

 

Weil die Gruppe über 60 Jahre zwar agil aber schon betagt ist, werden Sonderwertungen berücksichtigt und E-Cards zugelassen.

 

Im Altersbereich 65 – 70 Jahre gibt es 25 % 2 Punkte, von 70 – 75 Jahren 50 % 4 Punkte, ab Alter 75 Jahre 100 % 8 Punkte Bonus.

 

Spielform ist Stablefort. Es werden vor Spielbeginn von jedem Teilnehmer zwei Löcher benannt, auf denen der Spieler ein Paar erzielen will. Schafft er dies, bekommt er 5 Punkte. Bei einem Bogey gibt es 3 Punkte und bei einem double Bogey noch einen Extrapunkt.

 

Zwei Sonderwertungen waren ausgelobt worden: an Loch 4 galt es, den zweiten Schlag möglichst nahe an die Fahne zu schlagen. Auf Bahn 12 gab es dann nearest-to-the-Line.

Nachdem die Regeln gut verinnerlicht waren ging es um 9:00 Uhr mit einem Kanonenstart los. Nach rd. fünfstündiger Spielzeit waren alle zufrieden wieder eingetroffen und hatten sich zum Essen in der Torfscheune versammelt. Hier möchten wir nochmals ein großes Lob der Küche und dem Service aussprechen.

 

Nach dem Essen kam die ersehnte Preisverteilung, welcher in diesem Jahr leider ohne Heinz Schröer stattfand. Jan Kos übernahm die Siegerehrung.

 

Die Sonderwertung „zweiter schlag zur Fahne“ konnte Heinrich Meyering für sich entscheiden.

 

Nur 40 cm trennten Ball und Linie und somit wurde diese Sonderwertung von Willi Trienen gewonnen.

 

Dieser war es auch, der den ersten Platz belegte und damit den Siegerpokal übernehmen konnte.

 

Der zweite Platz ging mit 51 Punkten an Ben van Waard.

 

Der dritte Platz ging mit 49 Punkten an Dr. Achim Werdehausen.

 

Leider konnten die Kollegen Heinz Schröer, Heinz Ludden und Eugen Schwer diesmal nicht teilnehmen.

 

Damit erfreuen wir uns an dem gelungenen Abschluss 2018 der Dienstagrunde und gehen in die winterliche Zeit. Mit viel Zuversicht und Vorfreude gehen wir ins Jahr 2019.

Zurück
Copyright 2009 © Golfclub Gut Düneburg