Aktuelle Nachrichten

Oktoberfestturnier

O'Zapft is...!

weiterlesen »

Oldie Masters 2018

Am 25. September...

weiterlesen »

Vereinsturnier & -fest 2018

Am 18. August...

weiterlesen »

News

Clubmeisterschaften 2011

Veröffentlicht von Uwe Sasse am 06.09.2011
News >>

Spannend waren sie wieder; die Clubmeisterschaften 2011. Und es sollte der Tag der Senioren und Seniorinnen werden. Bereits am Samstagmorgen ging es auf die erste Runde, am Sonntag sollte in der zweiten Runde in umgekehrter Startreihenfolge die Entscheidung der 39 noch im Feld verbliebenen SpielerInnen um die Meistertitel folgen.

 

In der Damenkonkurenz lagen am ersten Tag drei Spielerinnen mit deutlichem Vorsprung in Führung. Ineke Reijnen, Ingrid Cloppenborg und Angelika Sasse teilten sich die Führung mit nur einem Schlag Unterschied. Die Entscheidung sollte auf der zweiten Runde erst auf Bahn 18 fallen. Schlaggleich konnten Reijnen und Sasse, in einem Flight spielend, ihre Scorekarten unterschreiben. Lediglich Cloppenborg hatte einen schwachen Tag erwischt und fiel deutlich zurück. In der Auswertung konnte die Spielleitung schließlich für Reijnen 193 Schläge (93 + 100) und für Sasse 194 Schläge (94 + 100) notieren. Noch auf den dritten Platz vorschieben konnte sich Johanna van der  Meulen van Dam mit einer tollen 90-iger Schlußrunde und damit 195 Schlägen. In der Seniorinnenwertung konnte van der Meulen van Dam auf den zweiten Platz vorrücken und den dritten Rang für Sabine Ahlers freigeben, die mit 201 Schlägen (106 + 95)  ins Clubhaus gekommen war.

 

Nicht weniger spannend war an diesem Wochenende das Final bei den Herren. Waren am Samstag noch 6 Spieler in Schlagweite, konnten sich die Mitfavoriten auch am Sonntag weiter vom Feld absetzen. Auch auf der Ziellinie konnte die konkurenz Dr. Jürgen Ahlers nicht mehr abfangen, der mit 91 und 90 Schlägen (181) seine Runde erfolgreich beendete. Dicht gefolgt mit nur zwei Schlägen Abstand (183/92/91) sicherte sich Pieter Jansen vor Thorben Westphal (187/94/93) den zweiten Platz.

    

 

        ...  so sehen Sieger aus  ...

 

Wie bereits in der Seniorinnenkonkurenz konnte auch bei den Senioren ein Spieler auf die Geldränge nachrücken. Richard Kohne war an beiden Tagen absolut konstant und benötigte je 96 Schläge, also in Summe 192. 

Die Siegerehrung wurde nach dem Abendessen durch die Spielleitung Dr. Brunswicker und Dr. Ahlers durchgeführt. Ein besonderes Lob fanden beide zum Abschluss für Jan Philip Sasse, der seinen Zähler auf seinen Ball, der sich beim Ansprechen bewegt hatte, aufmerksam machte und dafür einen Strafschlag notieren musste. Dies ist umso bemerkenswerter, da J.P. Sasse zu diesem Zeitpunkt noch um die Meisterschaft mitkämpfte. Hier wurde der Geist des Spiels verstanden.

  

  

Zurück

Kommentare

Keine gefunden

Kommentar hinzufügen
Copyright 2009 © Golfclub Gut Düneburg